Samstag, 18. Juli 2015

Kleine Samosa-Calzoni mit Limettenjoghurt - Mein Beitrag zum Lidl GerneFood Swap


Dass niemand anderes als Kolja Kleeberg daran Schuld trägt, dass meine Calzoni ein Bad in heißem Frittierfett genossen anstatt sich auf dem Grill zu brutzeln, habe ich euch bereits in meinem letzten Post über das tolle Grillevent von Lidl erzählt.
Jetzt verrate ich euch auch endlich das Rezept zu den Calzoni aka Calzonen aka Samosa aka Samosa-Calzoni aka gefüllten Teigtaschen aka Wer ist eigentlich dieser Aka? Und findet ihr eigentlich auch, dass sich der italienische Plural von Calzone viel besser anhört als das Deutsche Calzonen? So sehr ich die deutsche Sprache und den Duden als Allzweckwaffe auch schätze, so sehr missfällt mir in vielen Fällen der Numerus eines Wortes. Wobei der Duden bei Numerus wieder alles richtig gemacht hat, denn dort lautet die Pluralform sogar von vornherein Numeri. Wieso nicht auch bei Calzone?
Wahrscheinlich da Numerus aus dem Lateinischen stammt und durch die o-Deklination aus der Endung -us im Plural die Endung -i wird. Obwohl sich die italienische Sprache und das Latein darin gemein sind, dass italienisch seine Wurzeln im Latein besitzt, scheint der Duden daran wohl kaum Interesse zu haben. Ich verstehe gerade, warum Deutsch als eine sehr schwer zu erlernende Sprache gilt und frage mich gerade, ob überhaupt noch jemand meinen Text mitliest. Bevor euch also die Augen zufallen:

ZUTATEN FÜR 18 KLEINE SAMOSA-CALZONI
2 (fertige) Pizzateige
100 g Pistazienkerne, ungesalzen
120 g getrocknete Aprikosen
40 g Puderzucker
1/2 Aprikose
3 Pfirsiche
2 Bio-Limetten
300 g Naturjoghurt, mild
Öl 
Zucker

1) Aus Pistazienkernen, getrockneten Aprikosen, 1/2 Aprikose, Puderzucker, einem Spritzer Limettensaft und einem Schluck Öl mit einem leistungsstarkem Pürierstab eine Paste herstellen.
2) Pfirsiche in kleine Spalten schneiden und kurz von beiden Seiten auf den Grill legen.
3) Pizzateige ausrollen und mit einem Glas kleine Kreise ausstechen.
4) Etwas von der Paste auf den Teigkreisen verteilen, einen Pfirsichspalt darauflegen, Teig zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel gut zusammen drücken.
5) Öl in einer großen Pfanne oder einem Topf erhitzen und die Teigtaschen darin goldbraun ausbacken.
6) Auf etwas Küchenpapier kurz abtropfen lassen.
7) Abrieb von 2 Limetten und den Saft von einer Limette mit dem Naturjoghurt verrühren. Nach Belieben mit etwas Zucker süßen.


P.S. All unsere Rezepte des Abends werden in den nächsten Monaten auf lidl-kochen.de in der Gerneküche präsentiert. Dann könnt ihr euch alle Rezepte im Detail ansehen. Ich bin schon mächtig gespannt!

Kommentare:

  1. Uiuiui.. da bekomme ich ja glatt noch einen spätabendlichen Hungerflash. ♥
    Sehen fantastisch aus!

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Selly. Spätabendliche Hungerflashs kenne ich nur zu gut :D

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank für deine lieben Worte!