Dienstag, 14. Juli 2015

Frozen Banana Yogurt am Stiel - die gesunde Eis-Alternative


Heiß, heiß, heiß. In unserer Dachgeschosswohnung werden am Wochenende wieder gefühlte 42 Grad erwartet. Morgens wie abends. Keine Ausnahme.
Ich war ehrlich gesagt froh über die leichte Abkühlung in den letzten Tagen, denn alles was an Körpertemperatur geht, ist mir doch wirklich zu warm. Es sei denn, ich liege im sommerlichen Bikini an einem großen Pool mit einem kühlen Getränk. Dann genehmige ich ausnahmsweise mal die hohen Temperaturen.


Während der extrem heißen Sommertage konsumiere ich enorm viel Eis, um es mir irgendwie angenehm zu machen. Klar, eigentlich ist es besser bei Hitze lauwarme Speisen und Getränke zu sich zu nehmen, doch damit kann ich mich einfach nicht immer anfreunden. Eis gehört zum Sommer einfach dazu.
Bei den vielen Eis- und gleichzeitig Kalorienbomben schreit es mir manchmal nach einer leichteren Variante, die man einfach so zwischendurch ohne schlechtes Gewissen genießen kann.
Für solche Fälle gibt es bei uns immer ein paar gefrorene Pinnchen Joghurt im Froster. Richtig gehört, ich fülle meinen Joghurt einfach in ein paar Einweg-Schnapsgläser, stecke einen hübschen Holzstiel rein und schon habe ich nach ein paar Stunden leckeres und gesundes Eis. Die 2 cl Pinnchen haben die perfekte Größe um sich mehrmals am Tag einfach einen kleinen Happen aus dem Gefrierfach zu holen.


FÜR 5 PINNCHEN EIS BRAUCHT IHR
150 g Naturjoghurt
1 reife Banane
Toppings nach Wahl (bei mir: Kakaonibs)
Holzstiele
Einweg-Schnapsgläser

1) Banane mit einer Gabel fein zermatschen.
2) Joghurt mit der zermatschten Banane gut verrühren.
3) Toppings nach Wahl auf den Boden der Pinnchen geben.
4) Bananenjoghurt auf die Pinnchen verteilen.
5) Holzstiel rein, einfrieren, fertig!

Ein ganz einfaches, schnelles und trotzdem oder gerade deswegen super leckeres Rezept.
Wirklich gut ist das Eis auch noch mit ein paar pürierten Kirschen oder Erdbeeren. Meine nächste Ladung Pinnchen mit Kirschpüree wartet bereits bei Minustemperaturen auf mich.


Kommentare:

  1. Die sehen ja so niedlich aus! :))

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, das klingt nach einem Eisrezept ganz nach meinem Geschmack. Ich esse eh hauptsächlich selbstgemachtes Eis, denn da weiß ich was drin ist und kann genau das reinmachen, worauf ich Lust habe :)
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich genauso :) Und schwer ist es ja auch nicht :)
      Dein Oreo-Cheesecake-Kirscheis vor kurzem klang auch suuuper lecker!
      Viele Grüße,
      Jana

      Löschen
  3. Ohhhh wie WUNDERBAR ❤ Jetzt hast du mich aber gerade vollkommen in meine Kindheit zurück versetzt!! Ich erinner mich an die Fruchtzwerge Werbung früher, und das hat bei mir als Kind immer wahnsinnig viel ausgelöst und ich bin sofort zum Kühlfach geflitzt! Das probier ich auch bald nach, super-super Post meine Liebe! Ich kann mir vor allem vorstellen wie kniffelig es ist Eis zu fotografieren!

    Hab einen schönen Tag du liebe ❤
    Deine Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Duni,
      dieses Fruchtzwerge-Selbstmach-Eis hatte ich als Kind auch immer! Und ganz ehrlich.. das hier hat mich auch sofort an den Fruchtzwerg in Banane erinnert. Hach, was war das früher immer eine Freude :)
      Eis zu fotografieren ist tatsächlich so eine Sache. Mit Eiswürfeln darunter ging es einigermaßen und danach wurde es eh sofort gegessen ;)
      Ganz lieben Gruß,
      Jana

      Löschen
  4. Liebe Jana,

    ich fühle mit dir! Ich habe mich auch sehr über die kühleren Temperaturen der letzten Tage gefreut, meine Wohnung liegt auch im Dachgeschoss und diese kühl zu halten funktioniert überhaupt nicht. Egal wie weit man die Fenster in der Nacht aufreißt. Dein Rezept klingt und sieht ganz fantastisch aus!

    Allerliebste Grüsschen,
    Jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jules,
      schön, eine Leidensgenossin gefunden zu haben :)
      Da machen wir es uns einfach beide mit kaltem Eis erträglich. Dein Heidelbeer-Lavendel-Eis klingt auch himmlisch und hilft bestimmt ganz kurz bei der Dachgeschosshitze.
      Liebsten Gruß,
      Jana

      Löschen
  5. Gesunde Alternativen sind bei mir gerade immer unheimlich gerne gesehen und Eis sowieso! Die perfekte Kombination also, die auf meine Ausprobier-Liste kommt. ♥

    ♥ Grüße
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir das Eis gefällt liebe Selly :) Man kann es vor allem so schön nach Lust und Laune abwandeln.
      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen
  6. Liebe Jana,
    wow, wie lecker! Und richtig toll sehen sie aus, deine kleinen frozen yoghurts am Stiel!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sarah. Super easy gemacht und dann auch noch mega lecker - so mag ich das am liebsten ;) Liebe Grüße, Jana

      Löschen
  7. Danke für deinen Kommentar :)
    Ich habe Mikrowellenkuchen mit Ei glaub ich nie ausprobiert und werde es wohl auch nie, kann dazu also nichts sagen :D Ohne klappt es jedenfalls sehr gut.

    Und deine Idee hier mit den Schnapsgläsern ist genial! :D Ich hab mir neulich extra diese Eis-Förmchen bei Ikea gekauft, und habe auch Joghurt eingefroren, yummy!

    Heute soll es bei uns auch wieder richtig warm werden und ich bin froh, dass ich das Wochenende nicht in meinem Dachgeschoss-Zimmer verbringen muss :P

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  8. das sieht ja wirklich auch superlecker aus :D und wenn eis so gesund ist dann darf man ruhige 3-4 am tag davon essen :D

    AntwortenLöschen
  9. Hey Liebe Jana,
    vielen Dank für deinen lieben Kommentar bei mir :) ♡ Was für ein tolles Eisrezept. Es klingt super einfach, das werde ich auf alle Fälle mal mit Erdbeeren oder Himbeeren ausprobieren. Früher konnte ich von den beiden Sorten vom Fruchtzwergeeis auch nicht die Finger lassen. Banane mochte von uns niemand, außer der Hund :D hihihi
    Liebste Grüße Lisa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank für deine lieben Worte!