Dienstag, 21. April 2015

Herzhafter Oliven-Hefekranz


Ist euch das auch schon einmal passiert? Dass ihr die ganze Zeit an etwas denkt, euch etwas vornehmt, euch sogar darauf freut und es dann letztendlich doch vergesst? Bestimmt.
Mir ist es dieses Jahr mit Ostern so ergangen. Ja, richtig gehört. Ich habe Ostern verpennt.
Seit Wochen hatte ich schon geplant, was ich an Ostern alles backen und kochen möchte. Habe an den Weihnachtstagen mit Strickpulli, dicken Socken und Tee eine Pinterest Pinnwand erstellt und sie liebevoll mit Osterimpressionen gefüttert. Die meisten müssen mich dafür für verrückt gehalten haben, aber bei Bloggern sind Jahreszeiten und Feiertage ja etwas verschoben. Zum Glück bin ich da nicht alleine!
Als Ostern dann endlich kurz vor der Tür stand, man die Häschen schon langsam im Garten die Eier verstecken sah, geschah es plötzlich - vor lauter Vorfreude auf ein paar freie Tage mit der Familie entfielen mir jegliche kulinarische Gedanken an das Osterfest. Und schwuppdiwupp war Ostern wieder vorbei und die freie Zeit leider auch.

Da der Tag momentan mindestens acht Stunden zu wenig hat, kam ich leider erst jetzt dazu meinen monatelang geplanten Hefezopf zu backen. Meine Wahl fiel auf einen herzhaften Hefekranz mit Oliven und vielen frischen Kräutern. Der passt nicht nur zu Ostern, sondern zu jeder Gelegenheit.
Die Osterdeko auf den Fotos muss man sich dann ggf. wegdenken. Ich wollte meinem Häschen dieses Jahr aber unbedingt noch ein paar Minuten Fame gönnen.


ZUTATEN FÜR CA. VIER KLEINE KRÄNZE*
1 Würfel Hefe (42 g)
1 Tl Zucker
350 g Mehl
300 g Dinkelmehl (Type 630)
1 Prise Salz
1 Tl Gewürzmischung hot & spicy (Alternativ: Chili, Paprika, Pfeffer)
1 El Olivenöl
70 g schwarze Oliven (ohne Stein)
70 g grüne Oliven (ohne Stein)
1 Topf Basilikum
1-2 Rosmarinzweige
4 Thymianzweige
1 Eigelb
100 g geriebener Mozzarella

1) Hefe und Zucker in 200 ml lauwarmem Wasser auflösen.
2) Mit beiden Mehlsorten, Salz, Gewürzmischung und Öl glatt verkneten. Bei Bedarf mehr lauwarmes Wasser zufügen.
3) Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
4) Oliven abtropfen lassen und in Ringe schneiden.
5) Kräuter waschen, trocken schütteln, Blätter bzw. Nadeln abzupfen und fein hacken.
6) Teig nochmals durchkneten, dabei Kräuter und Oliven unterarbeiten.
7) Danach Teig zu einem großen oder mehreren kleinen Kränzen flechten.
8) Kränze auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und zugedeckt nochmals 20 Min. gehen lassen.
9) Teigoberfläche mit leicht verquirltem Eigelb bestreichen und mit Mozzarella bestreuen.
10) Kränze bei 200 °C  ca. 15 - 20 Min. lang backen. (Evtl. zum Ende die Kränze mit Alufolie abdecken, damit der Käse nicht zu dunkel wird)

Die Kränze können super zum Dippen in leckere Öle oder Soßen serviert werden. Meine Tipps: eine pikante Tomatensoße, Aioli oder Trüffelöl.


* Das Rezept sowie einige Produkte für den Hefekranz wurden mir erneut kostenfrei und unverbindlich vom PR-Team von Lidl zur Verfügung gestellt. Lieben Dank!

Kommentare:

  1. So süß gemacht!!!
    Ich habe leider dieses Ostern sehr wenig Hasen und Deko gehabt. Außer Keramikeier, befand sich bei mir nichts österliches. Aber in Blogs erhält man zum Glück fürs Auge schöne Dekoelement, die man selber total verpasst hat!
    Viele liebe Grüße, und einen genussvollen Tag wünsche ich Dir - Olga.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jana
    Hey, wieder ein neuer Post von dir, wie schön=) Der Hefekranz sieht sehr lecker aus!Ich kenne das auch, lange etwas geplant und plötzlich ist alles an einen vorbei geraucht. Aber egal, der Hefekranz geht immer, nicht nur zu Ostern;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt richtig lecker,
    tolles Rezept :)

    Liebste Grüße ♥ MS
    Sparkle & Sand

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank für deine lieben Worte!