Sonntag, 8. Februar 2015

Nervennahrung pur - Super schokoladige und vegane Brownies


Momentan ist es bei mir hier etwas ruhiger geworden. Das Semester neigt sich dem Ende zu und dementsprechend stehen jetzt alle Klausuren und Abgaben an.
Da ich die letzten Wochen von Montag bis Samstag und von acht Uhr morgens bis sieben Uhr abends in der Uni verbracht habe, habe ich eine große Menge an Nervennahrung und Seelentröstern benötigt.
Diese Brownies haben den Platz super gut eingenommen. Sie sind schön schokoladig, nicht zu süß und sogar noch vegan. Der perfekte Begleiter für stressige Unitage und obendrein eine sehr gute Bestechung für megaschlaue Kommilitonen ;)


ZUTATEN FÜR CA. 20 STÜCK / EINE RECHTECKIGE FORM VON 25 x 30 CM
5 Tl Öl
200 g Zartbitterschokolade (Ich habe die Feine Bitter Schokolade von Alnatura verwendet)
170 g Mehl
3 Tl Backkakao
165 g Rohrzucker
20 g Zucker
Prise Salz
1 Vanilleschote
230 ml Sojamilch/Hafermilch
100 g gehackte Nüsse (z.B. Mandeln, Cashews oder Macadamia)

1) Mehl mit Backkakao, Rohrzucker, Salz und 80 g gehackten Nüssen mischen.
2) Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Mark zu der Mehlmischung geben. Aus den leeren Schoten kann man z.B. Vanillezucker herstellen.
3) 150 g Zartbitterschokolade schmelzen. Die restlichen 50 g hacken und zu der Mehlmischung geben.
4) Öl, Milchalternative und geschmolzene Schokolade unter die Mehlmischung heben.
5) Eine flache Backform mit Backpapier auslegen, den Teig hineingeben und glatt streichen. Die restlichen 20 g gehackten Nüsse darüber verteilen.
6) Bei Umluft 180°C etwa 20 bis 25 Minuten backen.


Kommentare:

  1. Brownies mag ich supergerne! Viel Erfolg bei den Klausuren, überanstreng dich nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Mit den Brownies kann ich wieder ganz gut Kraft tanken ;)

      Löschen
  2. Hallo Jana,
    bei Dir hört es sich wirklich stressig an...
    da hilft wirklich nur Schokolade:-)
    der perfekte Begleiter und dann noch als Brownie ...LECKER!!!
    wünsche Dir viel Erfolg!!!
    herzlichst,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Eva-Maria. Schokolade hilft wirklich bei allem ;)

      Löschen
  3. Ach ja, die Uni. Das Problem hatte ich in den letzten Wochen auch. Morgen läuft meine letzte Klausur, dann bin ich befreit :D
    Nervennarung ist das Stichwort. Ich hab gestern eine ganze Tafel Schokolade, während dem Lernen, verputzt...
    Die Brownies sehen super aus! Wirklich zum Anbeisen. Das Rezept wurde schon abgespeichert :) Mein Cousin ist Vegetarier und isst ab und zu gerne Mal Vegan. Die Brownies werde ich also auf jeden Fall beim nächsten Treffen testen :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh dann ganz viel Glück bei deiner letzten Klasur :) Ich beneide dich. Bei mir dauert es noch bis Ende Februar. So eine Tafel Schokolade geht während der Klausurenphase aber auch ganz schnell und unbemerkt weg ;)

      Löschen
  4. Hallo Jana
    Die Brownies sehen sehr lecker aus, besonders mit den gehackten Nüssen oben drauf! Viel Erfolg bei all deinen Klausuren die anstehen..Ich kann mich noch gut an die stressigen Klausuren-Phasen erinnern, da sind so Brownies wirklich genau das richtige;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Glückliche, dass du deine Klausurenphasen als Vergangenheit bezeichnen kannst ;) So Brownies können einem die stressige Zeit aber wirklich ganz gut versüßen :) Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Hallo Jana,
    ich kann die gut verstehen, mir gehts momentan genauso. Bin voll im Klausurenstress und das noch bis Mitte Februar :(
    Deine Brownies könnte ich auch gut gebrauchen, wenn ich den ganzen Tag in der Bib sitze und lerne. Schokolade ist wirklich die beste Nervennahrung :)
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jana,
    du Arme! Ich drücke dich ganz fest und schicke dir energiegeladene Gedanken. Du schaffst das schon!
    Ich muss bis 28. Februar noch eine Hausarbeit abgeben, aber die sollte ich relativ entspannt über die Bühne bringen.

    Deine Brownies sehen jedenfalls nach dem idealen begleiter für stressige Lerntage in der Unibib aus :)

    AntwortenLöschen
  7. Nervennahrung kann man immer gut gebrauchen. :D
    Schokoladenbrownies oder Tartes liebe ich über alles. Die Konsistenz ist einfach immer ein Traum.. dieses feuchte 'pappige'. Ich hoffe du weißt, was ich meine. ;)

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen
  8. Mhhhh sehen die lecker aus!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  9. Oh, sehr lecker! Ich habe letztens auch vegane Brownies gemacht, jedoch ohne Schokolade (nur mit Kakao) und auch ohne Nüsse. Dein Rezept probiere ich auch mal :)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jana,
    ich habe dich bzw. deinen Blog für den Liebster Award nominiert. Hast du Lust? dann kannst du alles weitere auf meinem Blog nachlesen.
    herzliche Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht wahnsinnig lecker aus :) Yummy

    AntwortenLöschen
  12. Der letzte vegane Kuchen,den ich gebacken habe war irgendwie ein wenig trocken.
    Deine Brownies aber kein bisschen. Die muss ich wahrscheinlich als Nächstes ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank für deine lieben Worte!