Sonntag, 8. Februar 2015

Nervennahrung pur - Super schokoladige und vegane Brownies


Momentan ist es bei mir hier etwas ruhiger geworden. Das Semester neigt sich dem Ende zu und dementsprechend stehen jetzt alle Klausuren und Abgaben an.
Da ich die letzten Wochen von Montag bis Samstag und von acht Uhr morgens bis sieben Uhr abends in der Uni verbracht habe, habe ich eine große Menge an Nervennahrung und Seelentröstern benötigt.
Diese Brownies haben den Platz super gut eingenommen. Sie sind schön schokoladig, nicht zu süß und sogar noch vegan. Der perfekte Begleiter für stressige Unitage und obendrein eine sehr gute Bestechung für megaschlaue Kommilitonen ;)


ZUTATEN FÜR CA. 20 STÜCK / EINE RECHTECKIGE FORM VON 25 x 30 CM
5 Tl Öl
200 g Zartbitterschokolade (Ich habe die Feine Bitter Schokolade von Alnatura verwendet)
170 g Mehl
3 Tl Backkakao
165 g Rohrzucker
20 g Zucker
Prise Salz
1 Vanilleschote
230 ml Sojamilch/Hafermilch
100 g gehackte Nüsse (z.B. Mandeln, Cashews oder Macadamia)

1) Mehl mit Backkakao, Rohrzucker, Salz und 80 g gehackten Nüssen mischen.
2) Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Mark zu der Mehlmischung geben. Aus den leeren Schoten kann man z.B. Vanillezucker herstellen.
3) 150 g Zartbitterschokolade schmelzen. Die restlichen 50 g hacken und zu der Mehlmischung geben.
4) Öl, Milchalternative und geschmolzene Schokolade unter die Mehlmischung heben.
5) Eine flache Backform mit Backpapier auslegen, den Teig hineingeben und glatt streichen. Die restlichen 20 g gehackten Nüsse darüber verteilen.
6) Bei Umluft 180°C etwa 20 bis 25 Minuten backen.