Montag, 1. Dezember 2014

Vorspeisen-Hass-Liebe {Wir bitten zu Tisch}

Vorspeisen und ich, wir stehen etwas auf Kriegsfuß. Nicht weil ich sie nicht mag, sondern weil sie mir schlichtweg die restliche Zeit meines Restaurantbesuchs versauen.
Bei Durchsichtung der Karte springt mir ein leckeres Pastagericht ins Auge. Genau DAS will ich heute essen. Da habe ich richtig Lust drauf und mein riiiiesen Hunger wird dadurch bestimmt super gestillt. Wenn nicht - ich habe schon tausend Desserts entdeckt, die gerne im Anschluss verköstigt werden würden.
Mit Freude auf mein auserwähltes Essen bestelle ich mit Magenknurren mein Pastagericht. Kurze Zeit später erscheint der Kellner mit mehreren kleinen Schüsselchen auf dem Arm. Salat? Super! Etwas leichtes vorweg hilft mir bestimmt meinen Hunger einzudemmen und überbrückt die Wartezeit bis zum Hauptgericht. Außerdem war ich mir ja eh nicht sicher, ob die Pasta mir überhaupt ausreicht. Also genau das Richtige in diesem Moment.

Denke ich.

In Wirklichkeit sind meine Augen immer größer als der Magen und der kleine, winzig kleine Vorspeisensalat hat in Kombination mit meinem Getränk meinen riiiiesen Hunger nicht nur eingedemmt, sondern komplett gelöscht. Bis zum Servieren des eigentlichen Hauptgangs ist kein Hunger mehr da, kein Magenknurren, kein Platz mehr für Pasta. Super, vielen Dank an die Gastfreundlichkeit des Restaurants!
Ich stopfe immer noch ein paar Gabeln der grandios leckeren Pasta in mich hinein, aber dann ist auch Schluss. Mit Wehmut muss ich zusehen, wie mein Freund meine heißgeliebte Pasta aufisst..
Natürlich, wie kann es auch anders sein, kann ich das Dessert wieder genießen. Auf einmal ist, wie von Geisterhand, wieder Platz da. Kann mir mal bitte jemand die Logik meines Körpers erklären?

Nichtsdestotrotz stehe ich trotzdem total auf knackige Salate oder ein kleines Süppchen als Vorspeise. Wie könnte ich auch nicht? Schließlich ist dies ja der Gang, der mich satt macht und mich nicht noch hungrig das Restaurant verlassen lässt.
Wie ihr seht hegen Vorspeisen und ich eine kleine große Hass-Liebe.

Passend zu meiner Hass-Liebe ist der Gang für das Weihnachtsdinner am kommenden Adventssonntag natürlich die Vorspeise. Bestehen soll sie aus:


Ich bin gespannt, was mir dazu einfällt. Natürlich darf auch jeder von euch mitmachen und ebenfalls aus den drei Zutaten eine leckere Vorspeise kredenzen! :)

Kommentare:

  1. Oh diese drei Zutaten hören sich vielversprechend an und wären dieses Mal auch was für mich. Vor allem der Ziegenkäse - den liebe ich. Dann viel Spaß beim Rezept kreiieren :)

    AntwortenLöschen
  2. Haha, du bist lustig! Von dem Salat, der vor dem Essen kommt, werde ich nicht ansatzweise satt, sondern nur noch hungriger :))
    Ich bin gespannt, was du für eine Vorspeise aus den Zutaten machst (ist ja fast wie der Improgang bei "Grill den Henssler" :)) )!
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
  3. Ziegenkäse, Chili und Orange? Die Kombination klingt wunderbar, daraus werdet ihr mit Sicherheit etwas ganz feines zaubern. Bis dahin leg ich mich hier mal total entspannt zurück und freue mich auf eure Rezepte! ;)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ja, das mit der Vorspeise passiert mir auch ab und an :D
    Bin gespannt, was Du aus dieser Kombi machst.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank für deine lieben Worte!