Mittwoch, 12. November 2014

Mini-Punsch-Gugelhupfe


Irgendwann gab es mal an der Kasse von DM oder Alnatura ein kleines, kostenloses Rezeptheftchen mit tollen Rezepten für die Weihnachtszeit. Das musste natürlich sofort mitgenommen werden. Nicht nur, weil ich Produkte von Alnatura einfach liebe und ich mich ungelogen stundenlang im Alnatura Supermarkt aufhalten kann, sondern auch weil ich mich direkt in ein ganz bestimmtes Rezept verguckt hatte - Mini-Punsch-Gugelhupfe.
Eine wunderbare Sache an der Weihnachtszeit ist für mich nämlich auf jeden Fall Kinderpunsch. Ja, richtig gehört. Nicht Glühwein, sondern Kinderpunsch! An Glühwein kann ich einfach keinen Gefallen finden und so stoße ich jedes Jahr auf dem Weihnachtsmarkt mit Kinderpunsch an. Wenn es mal mit etwas mehr Rumps sein soll, bestelle ich einfach einen Kinderpunsch mit einem Schuss Amaretto. Hmm, eine wirkliche Geheimwaffe, die sogar Glühweintrinker neidisch macht.
Die kleinen Punsch-Gugelhupfe in Anlehnung an das Rezept von Alnatura habe ich jedoch ohne Schuss gelassen und nur an anderen Stellen etwas abgeändert. Statt Cranberrys wanderten Berberitzen in den Teig und auch die Mengenangaben wurden etwas von mir verändert.


ZUTATEN FÜR 12 MINI-GUGELHUPFE
250 ml Alnatura Fruchtpunsch Holunder
175 g weiche Butter
100 g brauner Zucker
2 Eier (Größe L)
175 g Mehl
2 Tl Backpulver
45 g Raspelschokolade, 60% Kakao
45 g getrocknete Berberitzen
100 g Puderzucker

1) Fruchtpunsch in einen kleinen Topf geben und auf 125 ml einkochen lassen.
2) Butter und braunen Zucker in einer Schüssel schaumig rühren.
3) Die Eier nach und nach unterrühren.
4) Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit 75 ml des eingekochten Fruchtpunschs unter den Teig rühren.
5) Raspelschokolade und Berberitzen unter den Teig heben.
6) Teig gleichmäßig in eine Form für Mini-Gugelhupfe geben und bei 180°C etwa 22 Min. lang backen.
7) Restlichen Fruchtpunsch (50 ml) mit Puderzucker verrühren und über den Gugelhupfen verteilen.


Das ursprüngliche Rezept von Alnatura findet ihr auch noch einmal hier.

Kommentare:

  1. Hmm... lecker! Ich finde deine sehen besser aus, als die Originalversion :)
    LG Lisa von Baiserhäubchen

    AntwortenLöschen
  2. Dich nehm ich einfach mit auf den Christkindlsmarkt in Augsburg und München!! Denn ich trinke auch fast immer Kinderpunsch, der ist sooo gut!!!
    Die schöne Farbe von den Gugels ist auch klasse geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christkindlsmarkt klinkt absolut super! Da wäre ich sofort dabei :D

      Löschen
  3. Oh, die sehen aber schön aus! Gugls hab ich schon lang nicht mehr gemacht
    (wird mal wieder Zeit wie ich gerade merke) :))
    Ich liebe auch den Kinderpunsch. Den gibts bei uns immer an Heilig Abend.
    Obwohl ich einem Glühwein auch nicht abgeneigt bin, dann isses imme
    allllees soou luustisch und waaarmm :DD
    Lg,
    Marli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab und zu sind so kleine Gugls eine wirklich hübsche Abwechslung.
      Dass ein Glühwein eine etwas andere Wirkung auf die Stimmung hat, ist natürlich ein gutes Argument. Aber ich persönlich bleibe (geschmacklich) doch lieber meinem Kinderpunsch treu :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Hallo Jana,

    deine Mini-Gugls sehen wirklich süß aus. Den Holunderfruchtpunsch von Alnatura trinke ich auch immer im Winter. Der ist meine absolute Lieblingssorte :) Momentan habe ich gerade zwei Packungen daheim. Da würde ich mich am liebsten gleich an deinem Rezept versuchen, aber ich denke es ist doch schon etwas spät.
    Du bist ein großer Fan von Berberitzen oder? Die gabe es doch in einem anderen Rezept von dir auch schon mal ;) Ich muss gestehen, dass ich die noch nie probiert habe.

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Punsch von Alnatura ist auch meine absolute Lieblingssorte. Einfach lecker :)
      Oh ja, ich bin wirklich ein Fan von Berberitzen. Süß und sauer zugleich und total vielseitig zu verwenden. Man kann sie aber auch ganz einfach durch Cranberrys ersetzen.
      Liebe Grüße zu dir!

      Löschen
  5. Die sehen richtig niedlich aus :))

    Liebe Grüße,
    Katharina von adore2bake.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. mhhh das sieht aber lecker aus :))

    AntwortenLöschen
  7. Wow sehn die lecker aus *-* kommt auf meine nachbackliste!
    Liebe grüße, Marie
    von www.bambina-marie.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ich hoffe, sie schmecken dir genauso gut wie mir :)

      Löschen
  8. Ich trinke auch viel lieber Kinderpunsch als Glühwein! Finde ich viel leckerer, auch wenn ich kein Kind mehr bin :D die Gugels sind so hübsch geworden und sind bestimmt total lecker :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Kinderpunsch auch viel leckerer als Glühwein. Dafür ist man, meiner Meinung nach, auch nie zu alt! :D

      Löschen
  9. Liebe Jana,

    ich kann dich so gut verstehen. Kinderpunsch schmeckt einfach viel besser als Glühwein. Und mit Amaretto ist er noch viel besser als Kinderpunsch :D

    Deine Gugelhüpfer sehen zauberhaft aus - vor allem ihr roter Guss ist sehr ansprechend ;)

    liebste Grüße zu dir,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Amaretto ist Kinderpunsch wirklich super für Stimmung und Geschmack :D Da freue ich mich schon auf die Weihnachtsmarktzeit! Ganz liebe Grüße, Jana

      Löschen
  10. Himmel, Jana,

    was sehen die GUT aus!!! Ich werde verrückt! So schön saftig und perfekter Augenschmaus noch dazu!
    Bitte schick mir eins hier her ;)
    Ganz liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, vielen Dank liebe Olga. Hätte ich nicht schon alle verputzt, würde ich dir auf jeden Fall einen Gugel zuschicken :)

      Löschen
  11. Aii.. ich liebe Mini Gugl. :D
    Und dann noch mit Punsch, wie wunderbar weihnachtlich. ♥

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie passen wirklich ganz wunderbar in die Weihnachtszeit :)

      Löschen
  12. Das sind ja richtige Leckerbissen! Aber dein Tipp mit dem Kinderpunsch mit Amaretto werde ich mir auch mal merken, das hört sich nämlich auch sehr lecker an!!
    Liebe Grüße!!
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schließe mich einfach nur an ;) Kinderpunsch mit Amaretto wird definitiv probiert und diese kleinen Gugls, mhhhhm <3
      Liebe Grüße zu dir, Mia

      Löschen
  13. Mhh, die sehen ja richtig lecker aus! :) Gekauften Glühwein find ich oft auch nicht so toll, ist mir meistens irgendwie zu sauer, aber selbstgemacht mag ich den schon gern...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß auch nicht woran es liegt.. Kalt mag ich Rotwein ab und zu sehr gerne, nur heiß mag ich ihn einfach nicht :D

      Löschen
  14. Wow sehen die toll aus! ich kannte deinen Blog übrigens auch noch nicht und werde mich hier jetzt ein bisschen umschauen! Toller Blog.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Sophie. Freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Das hört man wirklich gerne :)

      Löschen
  15. Liebe Jana, ich würde immer Kinderpunsch anstatt Glühwein nehmen, der schmeckt so viel besser :) Mienst Du nicht, dass Cranberries auch besonders gut im Kinderpunsch schmecken??

    Viele Grüße von Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cranberries im Kinderpunsch kann ich mir auch super gut vorstellen! Da hätte ich ja mal eine Variante, wie ich frische Cranberries verwenden könnte.. Guter Denkanstoß. Danke! :)

      Löschen
  16. Liebe Jana!

    Die kleinen Dinger schauen ja mal zum Schreien süß aus! Hach, bin gleich ganz verliebt!
    Und ich stimme dir auch voll und ganz zu, Punsch schmeckt viiiel besser als Glühwein!
    Ich bin auch eine bekennende Punschtrinkerin! Dazu noch ein paar gebrannte Mandeln und ich bin schon glücklich! So schnell geht das! ;)

    Hab noch einen schönen Tag, Eve

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank für deine lieben Worte!