Sonntag, 5. Oktober 2014

Happy Birthday, Chèvre Culinaire!


Ich erinner mich noch sehr gut an meine Geburtstage als Kind. Nächte davor konnte ich nicht schlafen, habe jedem im Kindergarten davon erzählt, dass ich endlich bald Geburtstag habe und habe versucht aus meinem Bruder rauszuquetschen, was ich für tolle Geschenke bekomme und wo meine Eltern sie versteckt haben. Leider war aus meinem Bruder nie etwas rauszubekommen. Dafür bin ich ihm noch heute böse!
Am Tag meines Geburtstages war ich immer schon Stunden vor meinen Eltern und meinem Bruder wach. An Weiterschlafen war nicht mehr zu denken. Ganz aufgeregt bin ich immer zu meinen Eltern ins Schlafzimmer geschlichen, bin aufs Bett gehüpft und habe alle wach gemacht. Ohne Rücksicht auf Verluste.
Nach einer ordentlichen Runde knuddeln und kuscheln gab es dann noch vor dem Kindergarten Bescherung mit großen blauen strahlenden Kindesaugen.
Ich habe meine Geburtstage als Kind geliebt und hätte am liebsten jeden Tag Geburtstag mit meiner Benjamin Blümchen Torte und gaaanz viel Glitzer, Luftschlangen und Smarties gefeiert.

http://chevre-culinaire.blogspot.de/2014/10/happy-birthday-chevre-culinaire-geburtstagsblogevent.html

Geburtstage gehören einfach gefeiert! Sei es ein runder Geburtstag oder auch der Allererste, wie bei Chèvre Culinaire von der lieben Anne.
Am 01. Oktober 2013 ging der erste Post auf ihrem Blog online und verzauberte uns seitdem mit vielen tollen Rezepten, Ideen, DIY's und super sympathischen Texten.
Anlässlich des ersten Geburtstages von Chèvre Culinaire haben sich ein paar Blogger zusammengetan, um den Ehrentag mit einem riesigen Sweet Table in den Farben weiß, türkis und mint gebürtig zu feiern.
Auf einem Sweet Table darf natürlich keine Torte fehlen. Mein geplanter Beitrag für Annes süßen Tisch waren daher kleine Törtchen im Ombre-Look.
Wie es das Schicksal so will, wollten meine Törtchen jedoch nicht den Weg zum Shooting überleben. Entweder habe ich den Teller schief gehalten oder das Frosting war zu flüssig (war es aber eigentlich nicht), jedoch nahmen meine Törtchen schnell die Form des Schiefen Turms von Pisa an und versagten dann gänzlich. Kurzerhand wurden aus den kleinen Törtchen also Cake Pops gebastelt. Ich liebe es diesen Notfallplan für jegliche Kuchen in der Hinterhand zu haben!
Im Hintergrund der Fotos und weiter unten seht ihr noch ein kleines, einsames Törtchen. Ich brachte es nicht übers Herz alle Törtchen zu zerbröseln und habe versucht wenigstens eins wieder zusammen zu setzen.


ZUTATEN FÜR 10 CAKE POPS
2 Eier
100 g Zucker
1 Tl Vanillezucker
65 g Butter
85 ml Milch
168 g Mehl
1 Tl Backpulver
Schale + Saft von einer halben Zitrone (Bio)
Blaue Lebensmittelfarbe (z.B. von Wilton*)
Frischkäse (Doppelrahmstufe)
Kuchenglasur Zitrone
Kokosraspeln
Cake Pop Stiele

1) Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
2) Butter schmelzen und gemeinsam mit der Milch zu der Eiermischung geben und verrühren.
3) Mehl mit Backpulver mischen. Nach und nach unter den Teig rühren.
4) Saft und geriebene Schale der Zitrone hinzugeben.
5) Mit Lebensmittelfarbe zu einem gewünschten Farbton blau färben.
6) Teig in eine kleine, gefettete Springform füllen und bei Umluft 180°C etwa 25 Min. lang backen.
7) Kuchen erkalten lassen. Dann zerbröseln und mit so viel Frischkäse verkneten bis der Teig eine leicht klebrige Konsistenz hat.
8) Aus dem Teig kleine Kugeln formen.
9) Kuchenglasur schmelzen, Cake Pop Stiele kurz reintauchen und vorsichtig in die Kugeln stecken. Trocknen lassen.
10) Cake Pops in die geschmolzene Kuchenglasur tauchen und direkt in Kokosraspeln wälzen. Gut trocknen lassen und dann ab damit auf den Sweet Table!


Ein Geburtstag ohne Geschenke ist natürlich auch kein richtiger Geburtstag und daher verlost die liebe Anne auf ihrem Blog super tolle Geschenke für ihre Leser. Schaut doch mal bei ihr vorbei. Mit einem Klick auf den obigen Banner gelangt ihr direkt zu ihr.
Happy Birthday, Chèvre Culinaire!

Kommentare:

  1. Guten Morgen, meine liebe Jana!
    Hab' tausend Dank für diesen bezaubernden Beitrag für meinen Geburtstagssweettable. Die Cake Pops sehen zum Anbeißen aus - obwohl ich dieses verschmitzte Türmchen von Pisa im Hintergrund genauso zuckersüß finde :)
    Ich freue mich riesig, dass du dabei bist und liebe deine Kindergeburtstagsanekdote, denn bei mir sah es ganz ähnlich aus.
    Alles Liebe,
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne. Es war mir eine Freude dich unterstützen zu dürfen :)
      Liebste Grüße zu dir!

      Löschen
  2. Ha, noch ein Bloggeburtstagskind! ;-) Und deine Notfall-Cake-Pops sehen super aus! Soll ja auch gar nicht so einfach sein, deren Herstellung, also Hut ab! Liebe Grüße aus Berlin, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich war schon etwas wehmütig, dass meine Törtchen nicht so wollten wie ich. Aber die Cake Pops gefallen mir auch gut :)

      Löschen
  3. Guten Morgen, liebe Jana.
    Hach, Mensch.. das eine letzte Törtchen, das überlebt hat, siehst so wahnsinnig hübsch aus. ♥
    Schade, dass sie nicht gehalten haben, obwohl der Notfallplan, Cake Pops daraus zu machen, super ist! Und sie sind dir wirklich gelungen. :)

    xoxo
    Selly
    von SellysSecrets

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Selly. Ich mache bald einfach noch mal kleine Törtchen und diesmal müssen sie gelingen! Ich sage ihnen den Kampf an ;)

      Löschen
    2. Werde dir die Daumen drücken und gespannt mitfiebern. ♥
      Denn auf deine Ergebnisse freue ich mich jetzt schon. :D

      Liebst
      Selly
      von SellysSecrets

      Löschen
  4. tolle Idee mit den türkisenen Cake Pops. So eine Farbe erwartet man gar nicht wenn man reinbeißt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht. Ein kleiner Überraschungseffekt :)

      Löschen
  5. Die sind so schön geworden, die knalligen Cake Pops. Übrigens klingt Deine Kindheitserzählung wie von mir - bis auf die blauen Augen, aber die Benjamin Torte gab's auch bei mir (hast Du gesehen, dass die inzwischen fast 7€ kostet o.O!).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaas? Fast 7€? Die war doch nicht mals so groß wie eine normale Torte! :o

      Löschen
  6. Was für ein genialer Notfallplan! Die Törtchen im Ombre-Look waren sicher auch eine Menge arbeit, aber so ist das beim Backen, da geht schon mal was schief (bei mir waren es gestern Macarons ;-)) Die Cake Pops sehen fantastisch aus - ich muss mich diesem Trend auch dringend mal hingeben ;-)
    Liebe Grüße!
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzi, Macarons sind ja auch wirklich prädestiniert zum schiefgehen ;) Die Törtchen haben tatsächlich etwas Zeit geraubt, aber zum Glück gibt es den Plan B Cake Pops, sonst hätte ich mich wahrscheinlich schwarz geärgert ;)

      Löschen
  7. Liebe Jana, ich finde die Cake Pops richtig, richtig klasse. Die Farbe ist auch super schön. Wer möchte denn da noch ein Ombrètörtchen?! ;-)

    Liebe Grüße,

    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma, tatsächlich war ich beim Reinbeißen in einen Cake Pop auch gar nicht mehr so traurig, dass die Törtchen nichts wurden ;) Viele Grüße zu dir!

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank für deine lieben Worte!