Montag, 18. August 2014

Neuigkeiten aus der Küche und der perfekte Tassenkuchen


Erstens kommt immer alles anders und zweitens als man denkt.
Ja, dieser Satz trifft es wohl ganz gut. Eigentlich war ich voller Vorfreude auf meinen leckeren Tassenkuchen aus der Mikrowelle, als etwas passierte auf das ich in dem Moment gar keine Lust hatte und auch niemals haben werde.
Aus Angst, dass der liebe Tassenkuchen zu hoch hinaus will, warte ich immer gespannt vor der Glasscheibe der Mikrowelle bis er fertig ist. Zum Glück tat ich es auch diesmal. Denn etwa nach 30 Sekunden bildete sich ein kleiner Blitz in der Mikrowelle und jagte meinem kleinen Kuchen einen tiefen Schrecken ein. Gewitter mag er nämlich gar nicht! Also Mikrowelle sofort gestoppt, Tür auf, gecheckt ob ausversehen irgendwo Metall mit dabei war, Tür wieder zu und noch mal starten. Vielleicht hatte ich ja nur kurz Halluzinationen oder mein Tassenkuchen wollte mein liebevolles Zusehen mit einem kleinen Zaubertrick belohnen. Man weiß ja nie. Aber auch diesmal bildete sich etwa nach einer Minute wieder ein kleiner Blitz und dann ging sie aus. Für immer.
So traurig es auch ist sie nach etwa zwei Jahren verabschieden zu müssen, ist es noch viel trauriger, dass mein Kuchen in der Tasse noch roh war und so leider ungenießbar! Grr, dabei hatte ich mich so auf ihn gefreut.
Gezwungenermaßen musste jetzt also ein neues Gerät her. Wir haben uns für eine größere Variante namens Whirlpool JT 369* entschieden mit der man wohl auch Dampfgaren, Grillen und vor allem Backen kann. Gerade auf das Backen bin ich natürlich sehr gespannt. Bei unserer alten Mikrowelle gab es auch eine Heißluftfunktion, die aber nicht mals eine Tiefkühlpizza knusprig backte.
In vielen Rezensionen stand, dass bei ihnen seit der Whirlpool der Backofen kalt bleibt. Ob sie auch bei mir den Backofen vollständig ersetzen kann weiß ich noch nicht. Aber ich bin auf das erste Backergebnis sehr gespannt!


Da ich jetzt schon auf meinen Tassenkuchen verzichten musste, möchte ich, dass wenigstens ihr das nicht müsst! Mein liebstes Anti-Diät-Rezept für einen Tassenkuchen aus der Mikrowelle findet ihr daher direkt hier drunter. Ganz ohne Ei sogar. Das mag ich in Tassenkuchen nämlich gar nicht gern ;)

ZUTATEN FÜR 1 PORTION
40 g Schokolade (Vollmilch)
10 El Milch
4 El Mehl
2 El Öl
Prise Backpulver

1) Die Schokolade schmelzen.
2) Milch, Mehl, Öl und Backpulver zu der Schokolade geben und sehr gut verrühren.
3) Etwa 3 Min. lang bei 750 Watt in die Mikrowelle stellen.
4) Nach Belieben mit Puderzucker besteuben und mit Obst garnieren.
5) Achtung heiß! Achtung Suchtgefahr!


Kommentare:

  1. Immerhin eine Geschichte mit Happy End :)

    AntwortenLöschen
  2. Toll! Ich habe in meiner neuen Wohnung keinen Backofen und bin jetzt schon auf der Suche nach so kleinen Tassenkuchenrezepten aus der Mikrowelle. Ich hoffe, bei meiner Mikrowelle klappt das : )

    Viele Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wird mit Sicherheit funktionieren. Tassenkuchen gelingen eigentlich in jeder normalen Mikrowelle :)
      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen
  3. Einen Tassenkuchen habe ich noch nie ausprobiert, den stelle ich mir immer irgendwie matschig vor. Aber auf deinen Fotos sieht er so gut aus, dass ich ihn vlt das nächste Mal wenn ich noch eine halbe Tafel Schokolade übrig habe, probiere :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Matschig finde ich ihn überhaupt nicht. Allerdings hat es auch etwas gedauert bis ich mit meinem Tassenkuchenrezept komplett zufrieden war :)

      Löschen
  4. Liebe Jana,
    das ist ja eine Schauergeschichte... Wenn Mokrowellen nicht so wollen, wie sie sollen..
    Dafür sieht dein Küchlein ganz zauberhaft aus. Auch wenn ich bisher den Tassenkuchen immer eher skeptisch gegenüber stand (mein Freund macht einen sehr seltsamen :D), so wäre deiner es doch wert, ihn mal als Alternative auszuprobieren.
    Und wenn er schmeckt, dann soll mein freund in Zukunft deinen machen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha jetzt bin ich neugierig, was dein Freund denn seltsames mit seinem Tassenkuchen anstellt :D
      Verdonner ihn einfach dazu diesen hier mal auszuprobieren. Ich finde ihn richtig richtig lecker.
      Sonst würde ich auch nicht so oft spät abends vor der Mikrowelle stehen und mich auf die Kalorien freuen :D

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank für deine lieben Worte!