Samstag, 16. August 2014

Macarons mit Schokoladen-Ganache


Erst in meinem letzten Post habe ich euch wieder von meiner ersten Begegnung mit den kleinen, köstlichen Macarons erzählt. Das war wirklich Liebe auf den ersten Blick, äh Biss.
Macarons sind leider sehr zeitaufwändig. Stundenlang in der Küche stehen, Mandeln puderfein mahlen, steifgeschlagenes Eiweiß kunterbunt einfärben und den kleinen Teigkleksen beim Füßchenbilden zusehen. Ich atme immer wieder auf, wenn ich nach kurzer Zeit in den Backofen blicke und sehe, wie meine Kleinen ihre winzigen Füßchen ausbilden. Ein schönes Bild :) Kurz zur Erklärung: Füßchen oder Füße sind bei Macarons die Stellen, die sich bilden, wenn der Macaron anfängt zu backen und hochgeht. Es sind also die Stellen, die jeweils an der flachen Seite der Macaronschalen entstehen.
Nach meinen Macarons mit einer Olivenöl-Vanille-Ganache, habe ich die zweite Füllung eher schlicht gehalten. Schlicht bedeutet aber nicht schlecht. Im Gegenteil. Sie sind super schokoladig und ein wahres Soulfood!


ZUTATEN FÜR CA. 12 MACARONS (24 HÄLFTEN)
Macarons
45 g gemahlene Mandeln
75 g Puderzucker
1 Eiweiß (36 g)
10 g Zucker
Lebensmittelfarbe als Puder

Füllung
100 g Sahne
100 g Schokolade (Zartbitter)

MACARONS
1) Mandeln und Puderzucker zusammen sehr fein mixen.
2) Mandel-Puderzucker-Mischung durch ein feines Sieb geben.
3) Eiweiß steif schlagen. Wenn das Eiweiß anfängt die Konsistenz zu ändern, den Zucker hinzugeben. Wenn das Eiweiß fast steif ist, die Lebensmittelfarbe hinzufügen.
4) Mandel-Puderzucker-Mischung in drei Teilen vorsichtig unter das steife Eiweiß heben.
5) Mit einem Spritzbeutel kleine Kreise auf ein Backblech mit Backpapier oder eine Silikonmatte geben.
6) Macarons 20 Min. ruhen lassen.
7) Bei 140°C Umluft circa 13 Min. lang im Backofen backen.
8) Backpapier / Silikonmatte mit Macarons vorsichtig von dem Backblech auf eine kalte Oberfläche ziehen.
9) Etwa 5 Min. abkühlen lassen, dann die Macarons vorsichtig lösen und auskühlen lassen.

FÜLLUNG
1) Schokolade gemeinsam mit der Sahne erhitzen bzw. schmelzen.
2) Gut verrühren.
3) Im Kühlschrank mehrere Stunden lang fest werden lassen.
4) Füllung mit Hilfe eines Spritzbeutels auf eine Macaronhälfte geben und eine weitere Hälfte draufsetzen.
5) Falls die Kleinen nicht direkt verzehrt werden, bitte kühl und trocken lagern.

Bitte benutzt bei diesem Rezept unbedingt Zartbitter Schokolade. Bei Vollmilch oder weißer Schokolade ändert sich das Verhältnis von Sahne zu Schokolade.

Kommentare:

  1. mhmm die sehen perfekt aus!! wow!
    x
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jana,
    Ich liebe Macarons:-)
    und Deine sehen wirklich perfekt aus....ich stehe mit diesem zarten Gebäck irgendwie auf Kriegsfuß ...
    vielleicht werde ich es nochmal nach Deinem Rezept probieren!
    Liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva-Maria,
      Meine ersten Macarons sahen auch nicht perfekt aus :) Von mal zu mal wird es aber immer besser! Vor allem eine Silikonmatte für Macarons hat mir doch sehr geholfen :)
      Viele Grüße,
      Jana

      Löschen
  3. Herrlich, ich bin zwar eher der fruchtige Macarontyp, aber ab und an eines mit Schokolade ist auch köstlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fruchtig mag ich sie auch sehr gerne. Das wird vielleicht mal das nächste Macaron-Rezept ;)

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank für deine lieben Worte!