Freitag, 23. Mai 2014

Kuba - Sonne, Strand und Mehr


In meinem letzten Post habe ich ja bereits erwähnt, dass ich vor kurzem in dem wunderschönen Land Kuba unterwegs war. In diesem Post möchte ich euch an ein paar Impressionen teilhaben lassen.
Kuba ist hierzulande bekannt für seine bunten Oldtimer, Zigarren und Rum. Eine weitere bekannte Assoziation ist höchstwahrscheinlich noch der Nationalheld Che Guevara und wenn man bei Rum weiterdenkt noch leckere, kühle Mojitos. Doch wer selbst einmal auf Kuba war, verbindet mit dem Land viel viel mehr als nur Zigarren und Rum.
Wenn ich an meine Erlebnisse auf Kuba zurückdenke, fallen mir zunächst die Freundlichkeit und Herzlichkeit der Menschen ein. Noch in Deutschland war mir bei dem Gedanken, in Havanna alleine als Frau über die Straßen zu laufen, ein wenig mulmig, denn man hat ja nun mal seine Vorurteile gegenüber kommunistischen und armen Ländern. Doch meine Vorurteile und Ängste haben sich sehr schnell in Luft aufgelöst. Nach wenigen Tagen erkannte ich die pure Lebensfreude und Hilfsbereitschaft der Kubaner. Meine Angst und mein Misstrauen verflogen. Ich fühlte mich in den Straßen Kubas sehr sicher.
Unsere letzte Woche auf Kuba verbrachten wir in Varadero. Varadero ist genau der Ort, der einen nicht daran zweifeln lässt, auf einer karibischen Insel zu sein.
Varadero ist für seine langen weißen Sandstrände, riesigen All-Inclusive Hotelanlagen und das kristallklare, türkisfarbene Wasser bekannt. Ein Paradies auf Erden. Ein Paradies, in dem sich meine Haut binnen kürzester Zeit rot gefärbt hat...
Kuba hat mein Herz erobert. Und auch wenn sich meine Erwartung an die tollsten Mojitos der Welt nicht erfüllt hat, werde ich den langen Flug, trotz schlimmer Turbulenzen, wieder auf mich nehmen. Ich muss tatsächlich zugeben, dass mir Mojitos in einer deutschen Bar um einiges besser schmecken. Nicht nur, weil ein Mojito auf Kuba gefühlt zu 80 Prozent nur aus Rum besteht, sondern auch, weil mir auf Kuba kein einziger Mojito mit frischen Limetten und echtem Rohrzucker serviert worden ist. Das Rezept eines original kubanischen Mojitos: Glas zu 80 Prozent mit Rum aufgießen, ein Stängelchen Minze hinzu, einen Spritzer Limettensaft obendrauf und zum Schluss etwas normalen Zucker hinein. Alles mit einem kleinen Spritzer Mineralwasser "aufgießen". Nicht wirklich mein Fall. Trotzdem kam ich auf Kuba nicht um den ein oder anderen Mojito herum und daher lautete mein Standard-Satz irgendwann "Einen Mojito, bitte. Aber nur mit einem Drittel an Rum, den Sie normalerweise hinein tun.".
Eine sehr leckere Alternative, zu den kubanischen Mojitos, entdeckte ich allerdings in Trinidad, der drittältesten Stadt Kubas. Wir machten dort eine kurze Pause in der Bar "La Canchanchara", benannt nach dem sehr erfrischenden Getränk Canchanchara.
Canchanchara besteht aus Aguardiente, Honig, Limettensaft und Wasser. Es wird in kleinen Tongefäßen mit einem kleinen Stiel serviert und muss gut umgerührt werden, damit sich der Honig auflöst. Canchanchara ist eines der wenigen Getränke auf Kuba, die ohne Rum auskommen. Den alkoholischen Anteil macht der/die/das Aguardiente aus. Ein Zuckerrohrschnaps, ähnlich wie Cachaça, den wir aus Caipirinhas kennen.

ZUTATEN FÜR EIN GLAS CANCHANCHARA
15 ml Honig (1,5 cl)
15 ml Limettensaft (1,5 cl)
45 ml Aguardiente bzw. Cachaça (4,5 cl)
30 ml Wasser ohne Kohlensäure (3 cl)

1) Alle Zutaten in ein Glas geben und gut verrühren, damit sich der Honig auflöst.
2) Unbedingt auf Eis servieren.

Mir schmeckt Canchanchara unheimlich gut. Ob es daran liegt, dass ich in Trinidad sehr froh über ein kühles Getränk als Erfrischung bei den heißen Temperaturen war oder ob es daran liegt, dass es mich an die Zeit auf Kuba erinnert, kann ich nicht sagen. Probiert es selbst aus ;)



Kommentare:

  1. wow, ein toller Post! Nach Kuba will ich auch auf jeden Fall mal(: Sehr schöne Eindrücke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Kuba ist echt traumhaft schön. Als wäre die Zeit stehen geblieben. Ich wollte Kuba auch unbedingt noch sehen, bevor auch dort mal ein sichtbarer Wandel beginnt.
      Liebe Grüße!

      Löschen

Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Vielen Dank für deine lieben Worte!